Wie funktioniert die Needling Behandlung?

Mithilfe eines Needling Pens, einem Gerät mit wechselbarem Nadelaufsatz, werden mit hoher Geschwindigkeit viele sehr feine Nadeln in die Haut eingebracht (in 0,5mm bis 2mm Tiefe).

Hierdurch entstehen feine Mikroverletzungen in der Haut - diese lösen eine verstärkte Regeneration  und Neuproduktion von Kollagenfasern aus. 

 

 

Die Behandlungsmöglichkeiten der Needling Behandlung:

  • Behandlung von Narben und Schwangerschaftsstreifen

  • Behandlung von Augenringen (Haut wird verstärkt/verdickt, Augenringe werden heller)
  • Faltenkorrektur

  • Hautstraffung

  • Einarbeitung von Wirkstoffen
  • allgemeine Verbesserung des Hautbildes und Teints

 

 

Wie oft sollte die Needling Behandlung durchgeführt werden?

 

Je nach Intensität, Eindringtiefe und Ziel der Behandlung sollten mindestens 3-6 Behandlungen mit einem Abstand von 1-2 Wochen wiederholt werden. 

 

 

 

Risiken und Nebenwirkungen der Needling Behandlung:

Die Haut kann nach der Behandlung gerötet sein, anschwellen und teilweise leicht bluten.

Es können in seltenen Fällen Blutergüsse entstehen.

Die Haut kann sich in den Tagen nach der Behandlung leicht schälen.

Um der Haut zu ermöglichen effektiv und schnell zu heilen und die noch empfindliche Haut nicht zu stark zu reizen sollte man Make Up und Kosmetika wenn möglich vermeiden.

 

 

Vorteile der Needling Behandlung:

 

Im Gegensatz zu einigen anderen Behandlungen wird die Haut nicht dünner und eine Needling Behandlung zerstört auch die Hautschutzbarriere nicht. Eine Narbenbildung ist praktisch ausgeschlossen. Daher kann die Behandlung auch beliebig oft durchgeführt werden.