Kryolipolyse

hartnäckige Fettpolster einfach und effektiv entfernen

NEU!   Dank unseres Hightech Gerätes sogar an 4 Stellen gleichzeitig (spart Zeit und viel Geld)

die Preisliste finden Sie hier

Bitte beachten Sie: Alle Informationen, die Sie hier erhalten, wurden aus eigenen Schulungen und eigenen Erfahrungen gesammelt.

Das Kopieren und die Weitergabe der hier gesammelten Informationen zu kommerziellen Zwecken ist nicht gestattet.


Was ist Kryolipolyse?

Sport und gesunde Ernährung ermöglichen es uns zwar abzunehmen, aber einige Stellen unseres Körpers sind sehr hartnäckig und möchten ihr Fett einfach nicht abgeben.

 

Bei Frauen sind das meist Bauch, Oberschenkel, Oberarme und Hüfte, bei Männern der Bauch und die Rückenpartie.

 

Bei der herkömmlichen Kryolipolyse - Behandlung werden diese unerwünschten Fettpolster durch Unterdruck eingesaugt und abgekühlt.

Fettzellen sind sehr kälteanfällig und sterben durch die Kälteeinwirkung ab.

Sie werden vom Körper auf natürlichem Wege abgebaut (dies dauert etwa 1-2 Monate).

 

NEU Dank unserem neuen Kryolipolyse - Gerät mit patentierter Technologie können wir bis zu 4 Zonen gleichzeitig behandeln. Und das mit schonendsten Methoden, Vorwärmefunktion (zur Ankurbelung des Stoffwechsels und stärkerer Belastung der Fettzellen bei Kälte), Massagefunktion und Photontherapie.

Welche Vorteile bietet Kryolipolyse?

Die Behandlung ist

  • schmerzfrei
  • effektiv (Nachweise siehe unten)
  • schnell
  • erfolgt ohne Narkose
  • erfolgt ohne Operation
  • es bleiben keine Narben
  • Sie können sich danach ganz normal und uneingeschränkt bewegen
  • dank unseres High Tech Gerätes mit 2 Handstücken sparen Sie Zeit und viel Geld (siehe Kostentabelle)!

Die Wirkung ist erwiesen - innerhalb weniger Wochen reduziert sich das Fett an den behandelten Stellen durchschnittlich etwa zu 30 - 40% bei nur einer Sitzung !

Wie effektiv ist Kryolipolyse?

Neben eigenen Erfahrungen bezeugen ´zahlreiche Studien die Effektivität von Kryolipolys.

Beispiele:

  • 2009: Cryolipolysis for noninvasive fat cell destruction
  • 2009: Clinical efficacy of noninvasive cryolipolysis and its effects on peripheral nerves.
  • 2012: Broad overview of a clinical and commercial experience with CoolSculpting.
  • 2012: Synergistic effects of cryolipolysis and shock waves for noninvasive body contouring  (Ergebnis: ideale Alternative zu Liposuktion/Fettabsaugung).
  • 2013: Safety, tolerance, and patient satisfaction with noninvasive cryolipolysis.
  • 2013: 3D volumetric quantification of fat loss following cryolipolysis
  • 2013: longitudinal evaluation of cryolipolysis efficacy: two case studies.

Kann ich das Ergebnis beeinflussen?

Um den Abtransport des Fetts zu fördern sind eine hohe Wasseraufnahme und eine gesunde Ernährung in den Wochen nach der Behandlung sinnvoll und verbessern das Ergebnis.

So können Sie Ihrem Körper helfen das Fett schneller und effektiver abzubauen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Lipide werden langsam aus den Fettzellen freigesetzt und zur Verarbeitung abtransportiert, ähnlich wie das in der Nahrung enthaltene Fett. Durch den schrittweisen Abbau ist für den Körper keine gefährliche Veränderung festzustellen. (siehe bspw. "Non-invasive cryolipolysis for subcutaneous fat reduction does not affect serum lipid levels or liver function tests", Laser Surg. Med. 2009)

 Möglich sind jedoch Beeinflussungen der Haut, wie Blutergüsse, Taubheitsgefühle und Rötungen, seltener Lipome (meist nur kurzzeitige, harmlose Knötchenbildung im Fettgewebe), postinflammatorische Hyperpigmentierung (bei Einnahme von Akne-Präparaten, Hormonen, Antibiotika oder Malariamittel), bei Cutis Marmorata Patienten rot bis bläulich mamorierte Haut (Gefäßanomalie), in seltenen Fällen bei zu intensiver Kälte sind auch leichte Verbrennungen der Haut möglich (bei sehr empfindlicher Haut).

.Sollten Nebenwirkungen eintreten, halten diese in der Regel lediglich einige Stunden bis Tage an.

 

Was muss ich beachten?

Entzündungshemmende Medikamente (z.B. Voltaren oder Ibuprofen) sollten Sie in den Wochen nach der Behandlung vermeiden. Diese könnten den Behandlungserfolg negativ beeinflussen. 

Wem wird von der Behandlung abgeraten?

 

Folgenden Personengruppen wird von einer Behandlung abgeraten:

  • Personen mit Stoffwechselerkrankungen (wie Diabetes, Leber- und Nierenerkrankungen),
  • Schwangeren
  • stark übergewichtigen Personen (BMI ab 31, Rechner s.u.)
  • Personen mit offenen Wunden, Blutungen und Hauterkrankungen an der zu behandelnden Stelle
  • Kryoglobulinämie (Kältekrankheit)
  • Personen mit Thrombosen
  • Epileptikern
  • Krebskranken
  • Personen mit Autoimmunkrankheiten
  • Personen mit Nesselsucht
  • Personen mit ungeklärten Symptomen

 

Sollten Zweifel an der Eignung zur Behandlung vorliegen bitten wir Sie eine vorgefertigte Unbedenklichkeitsbescheinigung von Ihrem Hausarzt ausfüllen zu lassen. Im Gegenzug erhalten Sie für Ihre Mühen 5% Rabatt auf Ihren Behandlungspreis. Bitte beachten Sie, dass auch bei guter Eignung kein Arzt verpflichtet ist eine Bescheinigung auszufüllen.

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. 

Hartnäckige Fettpolster gehören mit Kryolipolyse schnell der Vergangenheit an.