A) Bei erschlaffter Haut in der Tiefe gibt es 2 Möglichkeiten:

 

1. HIFU (hochfokussierter Ultraschall): 

Sollte die Problemhaut etwas dicker sein, so kann man in einer Tiefe von 1,5 - 4,5mm mit HIFU effektiv Haut straffen. Hierbei wird die oberste Hautschicht umgangen, da die Energie erst in der Tiefe gebündelt wird.

Der Vorteil: Keine sichtbaren Wunden, keine Auszeit. Viele Kunden sind bereits nach einer Behandlung zufrieden.

Der Nachteil: Ursprünglich war der Preis ein Nachteil. Mittlerweile haben wir jedoch die Preise extrem stark reduziert, da wir nur noch bis Ende 2020 Behandlungen durchführen dürfen und noch möglichst vielen Menschen eine Behandlung ermöglichen möchten. 

 

2. Radiofrequenz-Therapie

Durch Tiefenwärme, die durch die Schwingungen erzeugt wird, wird die Collagen-Neubildung angeregt. 

Der Vorteil: Keine sichtbaren Wunden, keine Auszeit. Angenehme Wärme, keine Schmerzen.

Der Nachteil: Diese Methode muss für ein sichtbares Ergebnis mehrmals angewendet werden. Das Ergebnis ist abhängig von der Bereitschaft der Haut zur Collagenneubildung.

 

 

B) Bei oberflächlich runzeliger Haut gibt es 3 Möglichkeiten:

 

1. Plasma Pen:

Diese Methode kann allerdings nur ein einer Tiefe von wenigen Zehntel Millimeter durchgeführt werden, es wird also nur die oberste Hautschicht, die Epidermis, gestrafft. Dies wird meist am Auge durchgeführt, da am beweglichen Lid keine weitere Behandlung möglich ist.

Der Vorteil: Haut wird verdampft - "was weg ist ist weg". Dies ist die effektivste Form der oberflächlichen Hautstraffung.

Oft genügt schon eine Behandlung für das gewünschte Ergebnis. Auch bei älterer Haut.

Der Nachteil: Es entstehen deutliche Wunden und Krusten, die erst nach etwa 1 Woche abfallen.

 

2. Needling: 

Mit einem Needling Pen werden eine Vielzahl feinster Nadeln bis zu 2mm tief in das Hautgewebe eingeführt, hierbei verspürt man kaum Schmerz, da die Vibration unseres Pens das Gehirn ablenkt und meist eher als kitzeln empfunden wird. Im Vergleich dazu ist der Needling Roller sehr schmerzhaft.

Der Vorteil: Keine großen Wunden, keine mit dem Plasma Pen vergleichbare Auszeit um optische Makel zu kaschieren.

Der Nachteil: Die Behandlung muss mindestens 3 Mal durchgeführt werden um ein vorzeigbares Ergebnis zu erzielen.

Ältere Haut zeigt oft weniger Effekt als jüngere, da für ein effektives Ergebnis eine gute Hautregeneration vorausgesetzt ist. 

 

3. HIFU (hochfokussierter Ultraschall): 

Sollte die Problemhaut etwas dicker sein, so kann man in einer Tiefe von 1,5 - 4,5mm zusätzlich mit HIFU nachhelfen. Hierbei wird die oberste Hautschicht umgangen, da die Energie erst in der Tiefe gebündelt wird.

Der Vorteil: Keine sichtbaren Wunden, keine Auszeit. 

Der Nachteil: Ursprünglich war der Preis ein Nachteil. Mittlerweile haben wir jedoch die Preise extrem stark reduziert, da wir nur noch bis Ende 2020 Behandlungen durchführen dürfen und noch möglichst vielen Menschen eine Behandlung ermöglichen möchten. 

 

 

Beispiele:

 

1. Oberlider:

     - nur Plasma Pen falls das bewegliche Augenlid runzelig ist

     - HIFU oder Injektionslipolyse (Fett weg Spritze) bei Fettgewebe zwischen Augenlidern und

       Augenbrauen (sog. Kate-Moss-Auge)

2. Bauch:

     - Plasma Pen ist am Bauch möglich, aber eine sehr aufwändige Prozedur und nur für gesunde 

       Menschen zu empfehlen, da eine sehr große Fläche der Haut verbrannt wird. Und selbst

       runzelige Haut am Bauch ist meist zu dick für Plasma Pen alleine,

       zur Unterstüzung müsste HIFU angewendet werden (zumindest in einer Tiefe von 1,5mm)

    - Needling ist meist besser geeignet für oberflächlich erschlaffte Haut am Bauch, da Tiefen

      bis zu 2mm erreicht werden können

 

 

Hier können Sie direkt einen Termin zur Behandlung oder zur vorherigen Beratung buchen:

https://studioimperial.termin-direkt.de/