Couperose-Behandlung

 schnelle, effektive und weitestgehend schmerzfreie Entfernung der genetisch bedingten Gefäßerweiterung    

 

Was ist Couperose?

Couperose ist eine erblich bedingte Gefäßerweiterung, die sich meist nur auf das Gesicht beschränkt, die meist erst im oder nach dem jungen Erwachsenenalter auftritt und sich anfangs meist nur durch vorübergehende Rötungen bemerkbar macht. 

Da sich das Blut bei mehrmalig auftretender Rötung staut, bleibt die Rötung mit der Zeit erhalten.

Aus ihr kann sich, wenn sie nicht behandelt wird, die Rosazea entwickeln - eine fleckförmige, teils schuppende Rötung, oft begleitet von Schwellungen der Gesichtshaut und Entzündungen, bei Männer kann sich eine Knollennase aus den Wucherungen bilden. 

 

Was muss ich generell und auch nach der Behandlung beachten?

Als Couperose-Betroffene(r) sollten Sie Saunabesuche, starken Temperaturschwankungen, Sonne, Alkohol, scharfes Essen, Kaffee und schwarzen Tee vermeiden. Auch nach der Behandlung mit dem Diodenlaser - denn die Couperose ist damit nicht "geheilt", sondern nur das Erscheinungsbild wird durch die Auflösung der Blutstauungen und die Verödung der Äderchen verbessert. Eine Neubildung der Rötungen kann nicht verhindert werden.

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.